Mün­chen, 29. Mai 2019 – Die Münch­ner Betriebs­ge­sell­schaft Munich Apart Rooms GmbH fei­er­te am 16. Mai gemein­sam mit zahl­rei­chen Gäs­ten das Richt­fest für das Pro­jekt M-Rooms II (www.m-rooms.de) am Stahl­gru­ber­ring 45. Seit dem Bau­be­ginn im Früh­jahr 2018 ent­stan­den auf einer Gesamt­nutz­flä­che von 8.000 Qua­drat­me­ter eine fünf­ge­schos­si­ge Immo­bi­lie mit 366 Ein­hei­ten sowie eine Tief­ga­ra­ge und ein Park­platz mit ins­ge­samt 183 Stell­plät­zen.

Mit Leben gefüllt wird die Immo­bi­lie mit einer Kom­bi­na­ti­on aus Boar­ding­house und Ser­viced Apart­ments. Die Betrei­ber­ge­sell­schaft, die Gorgeous Smiling Hotels GmbH, wird mit dem Ben­tō INN Munich Mes­se das ers­te Haus ihrer neu­en Eigen­mar­ke Ben­tō INN und das 15. Haus in der Münch­ner Regi­on eröff­nen. Die Lage zeich­net sich durch die Nähe zur Mes­se Mün­chen, zu diver­sen Unter­neh­men und Gewer­be­parks sowie die gute Anbin­dung aus: Mit der U-Bahn oder dem Auto befin­det sich das Ben­tō INN Munich Mes­se nur 20 Minu­ten von der Münch­ner Innen­stadt ent­fernt.

Inspi­riert von der japa­ni­schen Ben­tō Box zeich­net sich das Kon­zept durch ein zugleich funk­tio­na­les und zeit­ge­mä­ßes Design aus, das aus der Feder von Wer­ner Men­zin­ger, Mar­ke­ting­ex­per­te der Gorgeous Smiling Hotels GmbH, und der Innen­ar­chi­tek­tin Danie­la Bern­hart stammt. Neben kom­for­ta­blen Gäs­te­zim­mern (Grö­ßen zwi­schen 18 und 33 Qua­drat­me­ter) und moder­nen Bädern, Smart-TVs und kos­ten­lo­sem WLAN kom­men auch die Service-Annehmlichkeiten nicht zu kurz. Eine 24-Stunden-Rezeption, Co-Working-Spaces, eine Soci­al Kit­chen, ein Wasch­sa­lon und ein Shop ergän­zen das Gesamt­pa­ket, das eine breit gefä­cher­te Ziel­grup­pe anspricht: Ben­tō INN ist ein attrak­ti­ves und preis­güns­ti­ges Kon­zept für Geschäfts­rei­sen­de, Pro­jekt­mit­ar­bei­ter und Tou­ris­ten.

Hans-Werner Weß­ling, Geschäfts­füh­rer einer der Gesell­schaf­ter, hieß die Anwe­sen­den will­kom­men und zeig­te sich zufrie­den: „Wir möch­ten uns bei allen Betei­lig­ten und auch bei allen Nach­barn herz­lich bedan­ken. Wir sind stolz dar­auf, heu­te das Ergeb­nis unse­rer star­ken Part­ner­schaft fei­ern zu dür­fen.“

Der eben­falls betei­lig­te lang­jäh­ri­ge Hote­lier Men­achem Weiss­bach, schloss sich begeis­tert an: „Nach­dem wir von Herrn Weß­ling gefragt wur­den, ob wir uns vor­stel­len kön­nen hier ein Haus zu betrei­ben, haben wir sofort zuge­sagt und ein brand­neu­es, ein­zig­ar­ti­ges Kon­zept kre­iert.“ Der Ver­kauf der Zim­mer habe bereits begon­nen und das Ben­tō INN Munich Mes­se sei nach der aktu­el­len Pla­nung Ende 2019 bezugs­fer­tig.

Ben­tō INN THINK BIG. THINK BENTO. Viel Abwechs­lung, Geschmack und Viel­falt auf klei­nem Raum. Das ist das Prin­zip Ben­to. Tra­di­tio­nell stam­men die apar­ten Ben­tō Boxen aus Japan und sind heu­te im gesam­ten asia­ti­schen Raum bekannt. Cle­ver unter­teil­te Lunch­bo­xes, in denen sich Ästhe­tik und Genuss har­mo­nisch ver­ei­nen. Denn wich­ti­ger als ein gro­ßes Volu­men sind der Inhalt und die Qua­li­tät des­sen, was sich dar­in befin­det. Far­ben­froh und anspre­chend soll er sein. Aus­ge­wo­gen, aber nicht lang­wei­lig. Denn weni­ger ist meis­tens mehr. Im Ben­tō INN fin­det die­se fern­öst­li­che Idee ihre west­li­che Inter­pre­ta­ti­on.